trialogis
Den Überblick gewinnen….

Ruhm statt Freundschaft

Ausgangssituation: In einem Spital bestand ein heftiger Konflikt zwischen zwei Ärztinnen um ein gemeinsames Forschungsprojekt. Es ging sowohl um Ansehen als auch um lukrative Verträge mit Pharmafirmen. Eine Ärztin fühlte sich von der anderen ausgenutzt und um ihren Erfolg betrogen.

Durchführung: Im Rahmen einer Mediation gelang es, die entstandenen Missverständnisse aufzuklären und die gegenseitigen Erwartungen  auszutauschen. Die unterschiedlichen Herangehensweisen an Forschungsvorhaben wurden ebenso thematisiert wie die persönlichen Interessensschwerpunkte. Der persönliche Konflikt zwischen den beiden, der seine Wurzeln in einer früheren enttäuschten Freundschaft hatte, konnte besprochen und aufgelöst werden.

Ergebnis: Durch die Klärung entspannte sich die Arbeitsbeziehung der beiden Kolleginnen. Es wurden Vereinbarungen für die zukünftige Zusammenarbeit getroffen. Schließlich wurde ein gemeinsames Projekt ins Leben gerufen, in dem beide ihre unterschiedlichen Fähigkeiten zur Geltung bringen konnten.

Dauer: 5 Sitzungen im Umfang von 2 Stunden, 1 Abschlusssitzung mit dem ärztlichen Leiter.