trialogis
Den Überblick gewinnen….

Ruhm statt Freundschaft

Ausgangssituation: In einem Spital bestand ein heftiger Konflikt zwischen zwei Ärztinnen um ein gemeinsames Forschungsprojekt. Es ging sowohl um Ansehen als auch um lukrative Verträge mit Pharmafirmen. Eine Ärztin fühlte sich von der anderen ausgenutzt und um ihren Erfolg betrogen.

Ein ernstes Wort?

Eine Führungskraft eines großen Dienstleistungsunternehmens hatte mit mehreren Herausforderungen zu kämpfen: ein großes, schnell wachsendes Team (mehr als 20 Personen), Mitarbeiter*innen an unterschiedlichen Standorten, die dort teilweise auch Arbeiten für anderen Dienststellen ausführten.

… wieder gern zur Arbeit kommen

Frau Brunner hat vor sechs Monaten die Leitung der IT-Abteilung übernommen, die im Haus nach mehrmaligem Führungswechsel den Ruf hat „schwierig“ zu sein.  In der Tat bemerkt Frau Brunner bald, dass es Spannungen zwischen den Mitarbeiter*innen gibt, insbesondere zwischen den Erfahreneren und den Jüngeren, aber so ganz genau ist das nicht festzumachen.

Ein solides Konzept

Angefragt war Moderation eines zweitägigen Workshops („u.U. können auch ein paar Konflikte auftauchen…“). Im Auftragsgespräch wollte ich verstehen, was der Anlass war, was das Ziel dieses Events sein sollte. „Jahresplanung, Ausrichten auf das, was kommen wird, Einstellen auf die Neuerungen, Umsetzen der Eingliederung einer übernommenen kleinen Firma, … u.s.w.“